.....  Hausgeräte - Service seit 1993  .....
 

Reparatur  +  Montage von Wasch-, Trocken,- Koch-, Spül-, Kühlgeräten etc.

    Reparatur  +  Wartung von Gemeinschaftsgeräten in  Mietobjekten            

        Fernsehgeräte: z.B. Inbetriebnahme von SAT, Kabel, DVB-T, Powerline

            Küche, Bad (Elektro + Sanitär) :  z.B.  Montage  /  Austausch

                                 Armaturen, Warmwassergeräte, Küchenspülen


Info:                                                                                                                                Kaffeeautomaten, Mikrowellen und Staubsauger repariere ich nicht mehr -

Grund :                                                                                                             die Kunden haben die Geräte zu mir gebracht, reparieren lassen und nicht mehr abgeholt !                                                                                                Ich blieb auf meinen Kosten sitzen.

Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht habe ich die Geräte nicht verkauft, sondern an Kunden, denen es finanziell schlecht ging, verschenkt.

Die Dankbarkeit und Freude dieser Kunden war mir dann Lohn genug !

                 
                                       




Dorf Saarn

                           






  

                                   Herzlich Willkommen !       

Hier möchte ich Ihnen die o.g. Dienstleistungen vorstellen.

     Der Kundenservice steht  bei mir an erster Stelle:

Sich  Zeit für den Kunden nehmen, auf seine Wünsche  eingehen, gute und seriöse Dienstleistung zu fairen Preisen erbringen.

      Vertrauen und Weiterempfehlung kann nur mit ehrlicher   

        und  qualitativ guter  Arbeit erzielt werden -
      

diese Einstellung ist leider in vielen Unternehmen   nicht  mehr vorhanden.

Um  weitere Informationen abzurufen, klicken Sie  bitte auf den entsprechenden Textlink in der oberen Navigationsleiste.             


 ... und nun viel Spaß beim Stöbern 
        Hausgeräte Michael  Zimmermann
 
 



_____________________________________________________________________________________



Sie finden uns auch unter:


 

www.NRW-regional.de  

das Regional - Portal   für   Nordrhein - Westfalen


_____________________________________________________________________            


Soll ich mein älteres Hausgerät behalten oder ein Neugerät kaufen ?

wenn  eine Reparatur Ihres Altgeräts finanziell noch sinnvoll ist und der Energieverbrauch nicht zu hoch ist, dann lassen Sie es reparieren !
                   denn :                      

1.  Eine Reparatur ist oft preiswerter als ein Neukauf

     2.  Sie vermeiden überflüssigen Müll und schonen somit                                                             unsere Umwelt.

          3.  Reparieren statt wegwerfen !! 



Merke:
Die Erinnerung an schlechte Qualität währt länger als die                                  kurze  Freude am niedrigen Preis !   

       

      



Die folgende traurige  Wahrheit versuchen die Hausgeräte  -  Hersteller nach wie vor zu verschleiern:  




Viele ältere Hausgeräte sind qualitativ hochwertiger verarbeitet  als die heutigen Neugeräte  ( das kann ich aufgrund meiner  Reparaturerfahrungen bestätigen )  !

Die Hersteller bauen  Sollbruchstellen in Neugeräte ein, die nach  3 - 5 Jahren Defekte verursachen, damit Umsatz mit einer Reparatur oder Neukauf erzielt werden kann !

Die Hersteller produzieren hier bewusst technische Bauteile mit begrenzter Halbarkeit - mit diesem System soll noch schneller mehr Profit erzielt werden !                                                                                           Auch der Austausch von Ersatzteilen wird bewusst erschwert, um die Kunden aufgrund der damit höheren Reparaturkosten zu einem Neukauf zu nötigen !                                                                                                    Auch Ersatzteile für ältere Hausgeräte werden bewusst sehr teuer verkauft !

Dieses unseriöse Verhalten nennt man die geplante Obsoleszenz

Obsoleszenz (lat. obsolescerebedeutet:                                                „sich abnutzen, alt werden,  an Wert verlieren“ .

Abgeleitet ist auch das oft benutzte Wort obsolet:                                „nicht mehr gebräuchlich“, „hinfällig“ oder „veraltet“   

                 

Es gibt auch die natürliche Obsoleszenz der altersbedingte Verschleiß, den wir alle kennen und in der heutigen Zeit vermissen    ( stabil gebaute Geräte hielten mind. 12 Jahre, oft sogar 15, 20, 25 Jahre und haben sogar noch länger funktioniert ) .                                                                          Viele Kunden und ich haben an unseren Altgeräten heute immer noch unsere Freude.

Die Industrie versucht hier offensichtlich unermüdlich, aus uns verschwenderische, verschuldete, ewig unzufriedene Kunden zu machen !                                                                                                                        Das gilt nicht nur für Hausgeräte, sondern für alle Bereiche.

In Amerika ist dieses System ebenfalls gängige Praxis und die Hersteller bauen Geräte nach der Wirf-es-weg“-Psychologie -  die von den Herstellern auf der ganzen Welt übernommen wurde !   

Ich bin für  Reparieren statt wegwerfen und versuche den Herstellern ein Schnippchen zu schlagen.


_____________________________________________________________________



Sparen Sie Energiekosten mit LED

LED  ( Licht  emittierende { = aussenden}  Diode) -
diese Diode lässt den anliegenden Strom nur in einer Richtung durchfliessen (Durchlassrichtung) und sendet so in Reaktion mit einem Halbleiter Licht , Infrarot-oder  UV-Strahlung aus.
                
Die Stromersparnis dieser kleinen Halbleiterchips ist enorm - eine Glühlampe mit einem Eigenverbrauch von z.B.  40 Watt wandelt diese Energie in 85 % Wärme und  nur in 15 % Licht um -
die LED - Lampe macht es umgekehrt, sie erzeugt nur 15 % Wärme und 85 % Licht -
                                                




Beispiel:  mit dieser LED - Lampe  Gewinde E 27 470 Lumen (Lichtstrom)                  6 Watt Eigenverbrauch erzeuge ich soviel Licht wie mit             
                 40 Watt Glühlampe

Ergebnis: die LED - Lampe benötigt 34 Watt weniger Energie
               

dies bedeutet für eine komplette Beleuchtung in einer Wohnung, Haus oder einem Geschäft  eine Stromersparnis von 80 - 90 % !                                             
z.B. können Deckenleuchten mit Leuchtstofflampen  in einem Geschäft ebenfalls umgerüstet werden.
           
Natürlich ist nicht nur die Lumen - Angabe ausschlaggebend für ein angenehmes Licht.

Da kommt noch die Abstrahlrichtung  (die LED ist kein Rundstrahler, wie eine Glühlampe),                                      

die Empfindlichkeit  des Halbleiters LED gegen Wärme, die zwingend notwendige gute Stromversorgung und  die Qualität des Lichtes, der sog. RA-Wert ( Farbwiedergabeindex  Colour Rendering Index, CRI, = Lichtfarbe Weiß, Warmweiß   hinzu.
Die Farbtemperatur ( Angabe in Kelvin) ergibt die Lichtfarbe, z.B. 2.700 Kelvin = warmweiß
                     
Erst alle diese Dinge zusammen, machen eine gute LED-Lichtquelle aus.
                

bei guten  ( = empfehlenswerten )  Modellen steht immer die equivalente Wattzahl einer  Glühlampe auf der Verpackung.

Gut sind die LED - Lampen von Philips, Osram, Ledon, Toshiba, Megaman  +  LED - Leuchtstofflampen von Bioledex.



                                           

               











Copyright © Hausgeräte  Michael  Zimmermann  2020